Es ist eine gute Zeit, um in Merseyside zu sein. Seit einiger Zeit macht die rote Mannschaft - Liverpool - großartige Dinge. Gewinnen Sie die Champions League in der Saison 2018/2019, gewinnen Sie die englische Premier League in der vergangenen Saison mit Stil und sind Sie eine der beeindruckendsten europäischen Mannschaften. Das letzte Mal, dass Merseyside so gut aussah, war, als David Moyes und Rafa Benitez für Everton bzw. Liverpool verantwortlich waren.

In der blauen Ecke - Everton also - sehen die Dinge wirklich gut aus. Die Verpflichtung des erfahrenen Managers Carlo Ancelotti in der vergangenen Saison scheint viele Türen geöffnet zu haben. Die Neuverpflichtungen von James Rodriguez und Allan von Real Madrid bzw. Napoli in dieser Saison wären niemals zustande gekommen, wenn Ancelotti nicht verantwortlich gewesen wäre. Die beiden oben genannten Neuverpflichtungen sowie die Verpflichtung von Abdoulaye Doucoure aus Watford sehen aus wie ein Meisterstück, da das Everton-Mittelfeld über Nacht "verändert" wurde und mit jedem Mittelfeld in der Premier League mithalten kann, wie das Spiel gegen Tottenham zeigt dass sie durch ein einsames Ziel gewonnen haben. Es hätte leicht sicherer sein können, wenn es nicht sehr gut gelaufen wäre.

Carlo Ancelotti bringt eine Vielzahl von Erfahrungen aus einer Vielzahl von Top-Clubs in Europa mit, mit denen sich nicht viele Fußballclubs rühmen können. Mit 61 Jahren steht er nicht unbedingt kurz vor dem Ende seiner Karriere (siehe Roy Hodgson), und Everton wieder zu einem der großen Jungs zu machen und die glorreichen Tage der Vergangenheit zurückzubringen, wäre eine sehr gute Leistung.

Dazu müssten einige Dinge vorhanden sein. Die Verteidigung müsste solide sein. Können Leute wie Yerry Mina und Michael Keane Woche für Woche zuverlässig sein? Kann James Rodriguez im Mittelfeld konsequent genug sein - was die Zeugen angeht - und dieser Mittelfeld-Maestro sein und wieder zu seinem Besten zurückkehren? Können Leute wie Richarlison und Calvert-Lewin zuverlässig genug sein, um die gewünschten Ziele zu erreichen? Können Walcott, Bernard, Tosun und Iwobi auch nützliche Ergänzungen sein, wenn sie auf dem Spielfeld benötigt werden?

Eine wichtige Sache im Everton-Kader ist die Tatsache, dass die Mannschaft keine Tiefe hat. Eine Verletzung eines Schlüsselspielers kann katastrophal sein. Die Fitness des Spielers hat oberste Priorität, und das kann eine sehr schwierige Aufgabe sein, da in kurzer Zeit viele Spiele gespielt werden müssen, um den Zeitplan einzuhalten.

In Merseyside herrscht eine sehr gute Stimmung, dass die Dinge auf der blauen Seite nach oben schauen.

Mit Carlo Ancelotti an Bord haben die Fans allen Grund dazu.