Sharing is Caring!

Unai Emery, Chef von Paris St-Germain, sagt, er werde einspringen, wenn Neymar und Edinson Cavani ihre Differenzen über die Standardsituation nicht klären können.

Die Stürmer schienen sich beim 2: 0-Sieg gegen Lyon über einen Elfmeter zu streiten, bevor Cavani ihn einnahm und retten ließ.

"Ich habe ihnen gesagt, sie sollen es untereinander regeln", sagte Emery.

„Ich denke, dass sie dazu in der Lage sind und dass sie beide unsere Kicker sein werden. Wenn sie keine Einigung erzielen können, werde ich mich für sie entscheiden. “

Er fügte hinzu: "Ich möchte nicht, dass dies ein Problem für uns wird."

PSG benötigte zwei Eigentore von Lyon, um den Sieg zu sichern und den 100% igen Rekord an der Spitze der Ligue 1 zu halten.

Die Heimmannschaft bemühte sich, Chancen zu nutzen, bis Marcelo Cavanis Schuss in sein eigenes Netz verwandelte. Der zweite kam von einem Abpraller von Jeremy Morel, nachdem Kylian Mbappes Schuss von Torhüter Anthony Lopes auf sein Knie gedrückt worden war.

Zwischen den Eigentoren war Cavanis Freistoß, der vergeben wurde, als Ferland Mendy Mbappe zu Boden bündelte, von Lopes gut gerettet worden.

Bevor Lyon zurückging, hatte er die Tabellenführer beunruhigt, und Tanguy Ndombele rasselte aus großer Entfernung an der Latte.

PSG hat die ersten sechs Ligaspiele gewonnen und einen Vorsprung von drei Punkten gegenüber Monaco, dem Team, das ihnen in der vergangenen Saison einen fünften Titel in Folge verweigert hat.