Bevor Sie sich für eine Handelsplattform oder einen Broker entscheiden, müssen Sie sich über Ihren Anlagestil im Klaren sein. Jede Plattform hat ihre positiven und negativen Eigenschaften. Daher ist die Auswahl einer Plattform, die am besten zu Ihnen passt, von entscheidender Bedeutung, um den Handelsprozess so einfach und angenehm wie möglich zu gestalten. Ebenso möchten Sie bei der Auswahl eines Maklerdienstes einen, der Ihre Anlageziele unterstützt und transparente Gebühren, eine breite Palette von Funktionen und eine hervorragende Sicherheit bietet. Hier erfahren Sie, wie Sie eine Handelsplattform oder einen Broker auswählen.

Makler

Für Investitionen oder den Handel mit Gewinn ist ein Broker erforderlich. Etwas Wettseiten Sie können sich direkt an Kunden und Broker-Reseller wenden, die als Vermittler zwischen Ihnen und einem größeren Broker fungieren. Der beste Broker für Sie hängt davon ab, ob Sie ein aktiver oder passiver Investor sind, wie viel Sie über das Investieren wissen und ob Sie Hilfe bei der Identifizierung von Chancen benötigen. Wenn Sie mehr über das Investieren erfahren möchten und dazu Hilfe benötigen, unterscheidet sich der gewünschte Broker stark von jemandem, der langfristig in eine Rente investiert.

Der Broker, den Sie auswählen, muss nicht der Broker sein, der Ihnen ein Leben lang zur Seite steht. Wählen Sie einfach die beste Lösung für Ihren heutigen Standort. Sie können die Bewertungen von Brokern jederzeit online überprüfen, um zusätzliche Sicherheit zu erhalten.

Bevor Sie verschiedene Broker-Websites durchsuchen, entscheiden Sie, ob Sie einen Broker wünschen, der individuelle Ratschläge und Empfehlungen für Trades bietet, sogenannte Full-Service-Broker, oder ob Sie langfristige Investitionen tätigen möchten, bei denen Sie einmal im Jahr einen Termin bei einem Broker haben. Wenn Sie sich für Ihre Trades und Investitionen entschieden haben, suchen Sie nach Anreizen, die Broker anbieten, z Forex-Bonus oder andere Aktionen. Diese werden sowohl erfahrenen Händlern als auch Personen angeboten, die zum ersten Mal in die Investmentwelt eintreten. 

Machen Sie sich die Gebühren klar

Die Kenntnis der Gebühren und anderer Gebühren ist wichtig, um die bestmögliche Rendite für Ihr Geld zu erzielen. Im Allgemeinen möchten Sie diese so niedrig wie möglich halten. Die meisten Broker benötigen jedoch ein Mindestguthaben für die Einrichtung eines Kontos, wobei Online-Broker die niedrigsten Limits haben.

Überprüfen Sie, ob die Maklergebühren Ihrem Anlagestil entsprechen. Makler können für die Eröffnung eines Kontos zusätzliche Wartungsgebühren erheben, die jährlich oder monatlich fällig werden. Handelsprovisionen können abhängig von der Anzahl oder dem Wert der Geschäfte über den Broker variieren. Lesen Sie das Kleingedruckte, insbesondere wenn die Preise zu gut scheinen, um wahr zu sein. Weitere Gebühren finden Sie möglicherweise in der Kontovereinbarung und in den Gebührenübersichten.

Überprüfen Sie anschließend den angebotenen Kundendienst, einschließlich der Gebühren für die Kommunikation mit einem Menschen, um Handelsunterstützung zu erhalten. Überprüfen Sie auch, welcher technische Support verfügbar ist. Schließlich ist die Auswahl eines Brokers nicht dauerhaft. Sie können Ihre Bestände wechseln und auf einen neuen Broker übertragen.

Trading Platform

Die besten Handelsplattformen bieten eine Mischung aus Funktionen, die Ihre Investitionen unterstützen, und niedrige Gebühren. Kostenlose Online-Handelsplattformen werden häufig von Brokern angeboten, um eine vereinbarte Anzahl von Trades pro Monat zu tätigen oder einen festgelegten Geldbetrag auf dem Konto zu halten. Die Auswahl einer Handelsplattform muss auf Ihren persönlichen Bedürfnissen basieren und nicht nur auf Empfehlung anderer, bis Sie Ihre eigenen Recherchen abgeschlossen haben.

Testen Sie immer die Demonstrationsseite der Handelsplattform, um festzustellen, ob Sie sie benutzerfreundlich finden. Vertrauen Sie Ihren ersten Eindrücken, denn wenn Sie mit der Nutzung der Website vertraut sind, haben Sie mehr Vertrauen in die Features und Funktionen, die Sie noch nicht gesehen haben. Wenn Ihnen die Plattform auf den ersten Blick nicht gefällt, ist sie wahrscheinlich nichts für Sie. Es kann sein, dass ein einfacher Bildschirm zur Auftragserfassung am besten zu Ihnen als neuer Investor passt, mit komplexeren Websites, die für fortgeschrittene Händler am besten für später geeignet sind.

Machen Sie sich keine Sorgen über Funktionen, die Sie nicht verwenden werden, da dies Ihre Handelserfahrung nur erschwert. Sie sollten mindestens 80 Prozent der verfügbaren Funktionen verwenden, da die Site derzeit möglicherweise zu komplex für Ihre Anforderungen ist. Fangen Sie einfach an und lernen Sie schneller.

Es gibt keine universelle Regel, die eine gute Handelsplattform besser macht als eine andere. Stellen Sie nur sicher, dass Sie über die Software verfügen, damit alles für Sie und Ihren Broker reibungslos funktioniert.