Sharing is Caring!

Komplette Anleitung für Anfänger zum Spielen von Blackjack

Blackjack ist das beliebteste Casino-Spiel der Welt rund ein Drittel aller Tischspieler auf Online Casino Plattformen. Seine Popularität überträgt sich auch auf landbasierte Casinos, wobei Blackjack-Tische ein reiches und regelmäßiges Merkmal von Casinos auf der ganzen Welt sind.

Während Blackjack eine einfache Prämisse mit leicht zu erlernenden Regeln hat, gibt es viele Variablen und Elemente, die beim Spielen berücksichtigt werden müssen. In diesem Sinne finden Sie hier die vollständige Anleitung zum Blackjack, einschließlich der Regeln und Prozesse sowie einiger wichtiger Strategien, Vor- und Nachteile.

Blackjack Grundlagen

Die Grundregeln des Blackjack sind recht einfach. Wenn Sie gegen das Haus spielen, ist es Ihr Ziel, durch die Karten, die Ihnen der Dealer austeilt, den Wert 21 oder so nahe wie möglich an 21 zu erreichen. Das Haus wird auch versuchen, 21 zu erreichen, und wer näher ist, gewinnt die Hand, obwohl der Wert Ihrer Hand nicht über den Wert von 21 hinausgehen kann.

Das Spiel beginnt damit, dass der Dealer Ihnen zwei Karten und sich selbst eine Karte austeilt. Basierend auf dem Wert Ihrer beiden Karten entscheiden Sie sich dann dafür "Hit", "Stand" oder "Split". Wenn Sie sich für einen Treffer entscheiden, gibt Ihnen der Dealer eine weitere Karte. Wenn Sie sich entscheiden zu stehen, ist der Wert Ihrer beiden Karten endgültig. Sie haben die Möglichkeit, zwei Karten mit demselben Wert zu teilen. Dadurch wird eine neue Hand erstellt und der Dealer gibt zwei weitere Karten aus - eine für jede Hand.  

Sobald Sie den endgültigen Wert Ihrer Hand festgelegt haben, gibt sich der Dealer eine weitere Karte. Wenn die beiden Karten der Dealer einen Wert von 17 oder mehr haben, müssen sie bleiben. Wenn es weniger als 17 ist, werden sie weiterhin Karten an sich selbst austeilen, bis der Wert 17 überschreitet. Die Runde wird entweder davon entschieden, wer die Hand mit dem höheren Wert hat oder wer pleite gegangen ist, indem er den Wert von 21 überschritten hat.

Die beste Hand ist Ace und eine 10-Wert-Karte (10, Jack, Queen, King), die als "Blackjack" bezeichnet wird und nicht nur den Gewinn der Hand sicherstellt, sondern in der Regel auch einen Bonus beinhaltet.

Grundlegende Blackjack-Strategien

Im Gegensatz zu anderen beliebten Casinospielen wie Roulette und Slots bietet Blackjack den Spielern ein gewisses Maß an Kontrolle. Wie Spieler diese Kontrolle verwenden, kann den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmachen. In einem typischen Blackjack-Spiel hat das Haus einen Vorteil zwischen einem und zwei Prozent. Mit den folgenden Grundstrategien von wie man Blackjack spielt Auf BetAmerica.com können Sie den Hausvorteil auf rund 0.5 Prozent reduzieren.

Wann stehen: Stehen Sie immer, wenn Ihre beiden Karten einen Wert zwischen 12 und 16 haben und die Karte des Dealers zwischen 2 und 6 liegt. 

Wann schlagen: Schlagen Sie immer, wenn Ihre Hand zwischen 12 und 16 liegt und der Dealer ein Ass und eine 7 hält.

Wann zu teilen: Teilen Sie immer, wenn Sie entweder zwei Asse oder zwei 8er haben.

Wann verdoppeln? Verdoppeln Sie immer, wenn Ihre beiden Karten einen Wert von 11 bieten und die Karte des Dealers zwischen 2 und 10 liegt. Mit anderen Worten, verdoppeln Sie sich, wenn Sie 11 haben und der Dealer eine andere Karte als ein Ass hält.

Wichtiger Blackjack-Rat

Die oben genannten Grundstrategien helfen Ihnen beim Blackjack-Spielen. Es gibt jedoch auch andere wichtige Überlegungen, um nicht nur Ihre Erfolgschancen zu maximieren, sondern auch Ihre Verluste zu begrenzen.

Vergleichen Sie sich nicht mit anderen

Dies gilt nur für Spiele, die in Live-Online-Casinos oder in landbasierten Casinos gespielt werden, wenn Sie neben einem anderen Spieler sitzen. Es ist jedoch wichtig: Denken Sie immer daran, dass Sie nur gegen das Haus spielen und keine anderen Spieler gleichzeitig sitzen Lassen Sie also nicht zu, dass die Handlungen anderer Ihre eigenen Entscheidungen beeinflussen. Casino-Tische sind immer voll von sogenannten "Experten" - konzentrieren Sie sich also nur auf Ihre eigenen Hände und versuchen Sie, Ihre Aktionen nicht mit anderen zu vergleichen.

Kaufen Sie keine Versicherung

Eine Versicherung wird angeboten, wenn der Händler sich ein Ass austeilt. Es handelt sich daher um eine spezielle Nebenwette, mit der Spieler die Hälfte des Wertes ihrer ursprünglichen Wette gegen die Möglichkeit setzen können, dass der Dealer Blackjack landet. Wenn der Dealer Blackjack landet, gewinnen Sie die Versicherungswette, aber wenn der Dealer keinen Blackjack hat, verlieren Sie die Versicherungswette.

Während die Versicherungswette verlockend sein kann, sind sich alle Casino-Experten einig, dass es sich nicht lohnt, sie zu nehmen. Wenn der Dealer Blackjack schlägt, wird nur die Wette gedrückt, sodass Sie die Gewinnschwelle erreichen. Es ist daher eine Situation ohne Gewinn und ohne Verlust und das Risiko nicht wert.

Basisentscheidungen auf der Up Card des Dealers

Noch wichtiger als die beiden Karten, die Sie besitzen, ist der Wert der Up-Karte des Dealers. Bevor Sie entscheiden, ob Sie schlagen, bleiben oder teilen möchten, sollten Sie zunächst überlegen, was der Händler hält. Wenn die Karte des Dealers zwischen 2 und 6 liegt oder wenn sie zwischen 7 und Ace liegt, wird Ihre Aktion bestimmt.

Verwalten Sie Ihre Finanzen

Alle erfahrenen Casino-Spieler, egal welches Spiel sie spielen, werden dem zustimmen, wie Sie Die Verwaltung Ihrer Finanzen ist von grundlegender Bedeutung. Bevor Sie ein Blackjack-Spiel beginnen, setzen Sie sich konkrete Grenzen. Dies funktioniert in beide Richtungen: Legen Sie ein Limit fest, wie viel Sie sich leisten können, um zu verlieren, und halten Sie sich daran. Es gibt nichts Schädlicheres als emotionales Wetten beim Versuch, Verluste zurückzufordern - es ist ein garantiertes Rezept für eine Katastrophe. Setzen Sie ebenfalls ein Limit für Ihre Gewinne: Irgendwann wird sich Ihr Glück ändern. Wenn Sie also einen bestimmten Betrag gewinnen, haben Sie die Disziplin, wegzugehen und Ihre Gewinne zu zählen.