Sharing is Caring!

Sion-Präsident Christian Constantin hat ein 14-monatiges Verbot für den Streik des ehemaligen Schweizer Trainers Rolf Fringer erhalten.

Der Vorfall ereignete sich nach dem 2: 1-Sieg von Sion in der Schweizer Super League am 21. September in Lugano.

Constantin, gegen den ebenfalls eine Geldstrafe von 100,000 Franken verhängt wurde, wurde gefilmt, als er Fringer schlug, der heute ein TV-Experte ist.

Dem 60-Jährigen ist es untersagt, alle fußballbezogenen Veranstaltungsorte zu betreten. Er kann gegen die Entscheidung Berufung einlegen.

Fringer sagte, er sei mehrmals getroffen worden, bevor der Schlag auf Band kam.

Die Schweizerische Fußballliga sagte: "Das gewalttätige Verhalten von Christian Constantin gegen Rolf Fringer, das (Constantin) nicht bestreitet, ist eindeutig ein Verstoß gegen die Verhaltensregeln."