Sharing is Caring!

Ederson
Ederson verhalf Benfica am Sonntag zum 26. portugiesischen Pokalsieg

Nach Angaben des portugiesischen Meisters hat Manchester City mit Benfica einen Vertrag über die Verpflichtung von Torhüter Ederson Moraes über 35 Millionen Pfund abgeschlossen.

Der 23-Jährige ist im März letzten Jahres in die Benfica-Mannschaft eingestiegen und hat 37 Spiele für den Verein bestritten.

"Benfica hat mit Manchester City eine Einigung über den Betrag von 40 Millionen Euro erzielt", sagte der Verein gegenüber der portugiesischen Börse.

Sie bestätigten auch, dass 50% der Gebühr an „Dritte“ gezahlt werden.

Laut Quellen aus der Stadt kann der Transfer erst abgeschlossen werden, wenn das Element eines Drittanbieters zur Zufriedenheit der Premier League gelöst wurde.

Nach dem 2: 1-Sieg im portugiesischen Pokal am Sonntag gegen Vitoria Guimaraes sagte Moraes, es sei "wahrscheinlich" sein letzter Auftritt für Benfica.

Die brasilianische U23-Nationalmannschaft muss noch ihr internationales Debüt geben, steht jedoch im Kader für die bevorstehenden Freundschaftsspiele gegen Argentinien und Australien.

Stadtmanager Pep Guardiola interessiert sich seit einiger Zeit für Ederson und hat durch die Veröffentlichung von Willy Caballero am Freitag Platz in seinem Kader gemacht.

Anfang dieser Woche bestätigte der englische Torhüter des Vereins, Joe Hart, dass er Turin nach einer Leihgabe verlassen würde.

Edersons Ankunft wird mehr Druck auf Claudio Bravo ausüben, der nach seiner Ankunft aus Barcelona eine heiße Zeit hatte, um Joe Hart als Nummer eins der Stadt abzulösen.

Guardiola machte seinen ersten Schritt des Sommers mit der Unterzeichnung des portugiesischen Spielmachers Bernardo Silva in Monaco am Freitag im Wert von 43 Millionen Pfund.

Er soll sich auch für den 22-jährigen Außenverteidiger von Monaco und Frankreich, Benjamin Mendy, interessieren.

Analyse

Seit West Ham 2006 das argentinische Duo Carlos Tevez und Javier Mascherano unter Vertrag genommen hat, ist es in England ein heikles Thema, Spieler von Dritten zu übernehmen, wenn jemand anderes als der Verein beteiligt ist.

Sie mögen auf der ganzen Welt alltäglich sein, aber solche Situationen sind im englischen Fußball nicht erlaubt. West Ham wurde wegen Verstoßes gegen die Vorschriften mit einer Geldstrafe von 5.5 Mio. GBP belegt, konnte sich jedoch einem Punkteabzug entziehen und behielt am letzten Tag der Saison seinen Premier League-Status.

Jetzt nimmt die Premier League viel mehr Beachtung - und die Vereine sind sich ihrer Verpflichtungen sehr bewusst.

Die Komplexität von Verträgen bedeutet jedoch, dass die Änderung des Status eines Spielers Zeit und viel Rechtsberatung erfordert. Dort sind Ederson und Manchester City.

Während eine Gebühr vereinbart und das Gehalt bestätigt wird, wird diese Übertragung erst abgeschlossen, wenn alle - einschließlich der Premier League - zufrieden sind.

"Da ist ein bisschen Manuel Neuer in ihm"

Ederson Moraes
Ederson Moraes bestritt in dieser Saison sieben Champions-League-Spiele

Der südamerikanische Fußball-Experte Tim Vickery bei BBC Radio 5 live:

Ederson ist eine ganz andere Art von Torhüter als Claudio Bravo, da er größer, körperlich imposanter und viel jünger ist.

Er hat Fähigkeiten mit den Füßen und eine Haubitze mit einem großen Tritt, der City paradoxerweise helfen könnte, sich aus der Verteidigung herauszuspielen, indem er die gegnerische Presse ein wenig zurückdrängt. Er sieht am Ball zuversichtlich aus, aber wie er mit diesem Stil umgeht, wird sehr wichtig für seine Leistung im Verein sein.

Es scheint ein bisschen von Manuel Neuer in ihm zu sein. Er ist groß und gebieterisch; Da ist diese Truhe aus Stahl, wenn er sehr schnell von seiner Linie kommt. Er sieht zwar sehr vielversprechend aus, aber ich bin mir nicht sicher, wie sein Englisch ist, daher könnte die Kommunikation ein Problem sein.

Wäre dies eine Weltrekordgebühr für einen Torhüter?

Gianluigi Buffons Weltrekordzug für einen Torhüter von Parma zu Juventus im Jahr 2001 hatte einen Wert von 53 Millionen Euro oder 32.6 Millionen Pfund.

Bei den aktuellen Wechselkursen entspricht die Überweisung von 40 Millionen Euro an Ederson 35 Millionen Pfund Sterling. Es wäre ein Weltrekord in Pfund Sterling, aber nicht in Euro.

Quelle: BBC Sports